China Xinjiang

中文 丨  English 丨  Deutsch 丨  日本語 丨  Français 丨  Русский

  • 1
  • 2
  • 3
  • Startseite
  • Aktuelles
  • Bilder
  • Xinjiang ABC
  • Videos
  • Empfehlungen
  • Xinjiang fördert Seidenstraßen-Initiative
    2017-04-18    Quelle:german.cri.cn    Autor:

    In den vergangenen Jahren fand die von China initiierte Seidenstraßen-Initiative international viel Beachtung. Langsam zeigen sich Erfolge der Zusammenarbeit zwischen den Ländern entlang der Seidenstraßen….

    Xinijiang hat mit acht Nachbarländern Chinas Vorteile in der wirtschaftlichen und kulturellen Integration. Der Vorsitzende vom Uigurischen Autonomen Gebiet, Shohrat Zakir, erklärt, wie man diesen Standort gut nutzt:

    „Xinjiang befindet sich auf der Seidenstraße in einem besonders vorteilhaften wirtschaftlichen Gebiet. Um diese Vorteile zu entfalten hat Xinjiang sich in die folgenden Richtungen bemüht: zuerst haben wir einen Entwicklungsplan für Xinjiang im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative entworfen. Zweitens haben wir die Kommunikation und Verbindungen mit den ausländischen Nachbarn verbessert, besonders bei der Infrastruktur und dem Internet. Eine Serie von symbolischen Projekten wird noch fertiggestellt, einige laufen schon."

    Laut Shohrat Zakir konzentrierte sich Xinjiang in den letzten Jahren besonders auf den Infrastrukturbau: Eisenbahn, Straßen, Flughäfen und Internet. Außerdem wurde das Finanzsystem verbessert und aktiv Finanzierungswege erschlossen. Bis Ende 2016 gab es 47 börsennotierte Unternehmen, was das Gebiet auf den ersten Platz der nordwestlichen Provinzen katapultierte. Dem lokalen Arbeitsbericht zufolge wird 2017 in Xinjiang Anlagevermögen von über 1,5 Billionen Yuan investiert, um den Ausbau der Infrastruktur weiter zu pushen.

    Xinjiang hat mit den Ländern entlang der kontinentalen Seidenstraße in den Bereichen Wirtschaft und Handel, Produktionskapazität, Finanzen, Logistik, Kultur und Erziehung die Kooperationen mit diversen Großprojekten und Messen weiter ausgebaut. Shohrat Zakir betonte:

    „Xinjiang grenzt an acht Länder, die sich im Seidenstraßengürtel befinden. Nur wenn wir die Zusammenarbeit mit diesen Ländern ausbauen, können wir auch die Erfolge mit ihnen genießen."

    Im Mai ist in Beijing ein internationaler Seidenstraßen-Gipfel anberaumt. Laut Shohrat Zakir ist diese Plattform für Xinjiang von großer Bedeutung:

    „Die Staatsregierung wird im Mai in Beijing das internationale Gipfelforum veranstalten. Dabei wird die Seidenstraßen-Initiative praktisch noch einmal auf einen Höhepunkt gebracht. Wir freuen uns auf diesen Höhepunkt."