China Xinjiang

中文 丨  English 丨  Deutsch 丨  日本語 丨  Français 丨  Русский

  • 1
  • 2
  • 3
  • Startseite
  • Aktuelles
  • Bilder
  • Xinjiang ABC
  • Videos
  • Empfehlungen
  • Güterzugverbindungen zwischen China und Europa
    2017-04-21    Quelle:german.china.org.cn    Autor:

    Güterzugverbindungen zwischen China und Europa

    Im März 2011 rollte der erste Güterzug von der chinesischen Metropole Chongqing aus über die chinesische Grenzstation in Alashankou in Xinjiang in Richtung Europa. Das Ereignis markierte einen verkehrsmäßigen Meilenstein. Damit ist die Eisenbahn neben dem Schifffahrts-und Luftverkehr heute zur dritten Transportlinie geworden, die den asiatischen und den europäischen Kontinent miteinander verbindet. Durch die Förderung der Seidenstraßen-Initiative ist der Güterverkehr zwischen China und Europa in eine rasante Entwicklungsphase eingetreten. Der Aufbau des chinesisch-europäischen Güterverkehrs wurde im März 2015 in dem in China veröffentlichten Papier „Perspektiven und Aktionen für das Vorantreiben des gemeinsamen Aufbaus des Wirtschaftsgürtels Seidenstraße und der maritimen Seidenstraße des 21. Jahrhunderts“ ausdrücklich zu einem Schwerpunkt der nationalen Entwicklung erklärt. Seit dem 8. Juni 2016 verwendet die chinesische Eisenbahn offiziell das Label „China-Europa-Zug“. Zurzeit führen von China aus 40 Güterzugverbindungen in drei Richtungengen Westen, jeweils von Xinjiang, der Inneren Mongolei und dem Nordosten Chinas nach Zentralasien, Russland, Zentral-und Osteuropa sowie nach Westeuropa. Mit der Eröffnung der Bahnstrecke zwischen Yiwu und London im Januar 2017 machen die„China-Europa-Züge“ mittlerweile in 15 Städten in zehn Ländern Station. Laut Statistik rollten 2016 insgesamt 1702 dieser Güterzüge aus der Volksrepublik nach Europa, ein Anstieg um 109 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Als “neue Seidenstraße auf der Schiene“ haben die Güterzüge zwischen China und Europa die gegenseitigen Verbindungen zwischen China und den Staaten entlang den Eisenbahnlinien schon heute merklich vorangetrieben. Es handelt sich also nicht etwa nur um die Eröffnung einzelner Bahnstrecken, sondern um die Erschließung eines umfassendes offenes Bahnnetzes. Neben ihrer Funktion als Güterverkehrskorridor sollen sie in Zukunft noch mehrere Aufgaben erfüllen, nämlich Produktionsfaktoren wie globales Kapital, Ressourcen, Technik und Fachpersonal anziehen und die Vernetzung der globalen Industrie vorantreiben.