China Xinjiang

中文 丨  English 丨  Deutsch 丨  日本語 丨  Français 丨  Русский

  • 1
  • 2
  • 3
  • Startseite
  • Aktuelles
  • Bilder
  • Xinjiang ABC
  • Videos
  • Empfehlungen
  • Turfan
    2012-11-20    Quelle:CRI    Autor:

    Auf dem niedrig gelegenen Becken in Mittelxinjiang gibt es einen Ort, der als "Feuerland" bezeichnet wird. Der dortige Weintraubengraben hat Überfluß an Weintrauben aller Sorten. Es ist Turfan. Turfan hat wegen seiner einzigartigen geographischen Lage reiche Grundwasserressourcen. Deshalb ist es bekannt für die zahlreichen Früchte wie Weintraube und Wassermelone. Weil das dortige Klima ganz trocken ist, ist der Zuckergehalt der Früchte sehr hoch. Es gibt zahlreiche Leute, die nach Turfan gereist, um die dortigen Früchte zu genießen.

    Turfan gilt als "Königreich der Früchte". Die Stadt, die Menschen, alles scheint dort von Weintrauben umgeben zu sein. Alle Touristen in Turfan werden von den überall zu sehenden Weintrauben beeindruckt. Laut geschichtlichen Aufzeichnungen verstand man in Turfan schon vor über 2000 Jahren, Weintrauben anzubauen.

    Auf der Straße in Turfan lassen sich mehrere alte Weintraubengarten finden. Fast alle Haushalte haben ihre eigenen Weintraubenspaliere. Die dortigen Rosinen werden mit besonderen Methoden gemacht. In Turfan sind überall gelüftete gemusterte Erdhäuser, die "Yinfang" heißen, errichtet. Die darin mit heißem Wind getrockneten Rosinen haben eine grüne Farbe und sind von einem süßen und saueren Geschmack geprägt. Damit sind sie allgemein beliebt.

    Die lokale Regierung von Turfan hat speziell eine Weintraubenstraße angelegt, an der mehrere Weintraubenkorridore, Weintraubengarten und Weintraubenmuseen errichtet worden sind, damit die Touristen sie besichtigen können. Heutzutage können die Reisenden nach der Ankunft in Turfan in den Weintraubengraben gehen und die dortige schöne Landschaft bewundern. Dann können sie selbst die frischen Weintrauben aller Sorten pflücken und probieren.