China Xinjiang

中文 丨  English 丨  Deutsch 丨  日本語 丨  Français 丨  Русский

  • 1
  • 2
  • 3
  • Startseite
  • Aktuelles
  • Bilder
  • Xinjiang ABC
  • Videos
  • Empfehlungen
  • Physische Anthropologiestudie an Mumien in Xinjiang
    2014-04-08    Quelle:german.china.org.cn    Autor:

    Xinjiang führt große physische Anthropologiestudie an Mumien durch

    Weibliche Mumie in Loulan in Xinjiang gefunden.

    In Xinjiang wird zum ersten Mal eine große naturwissenschaftliche Anthropologiestudie an Mumien durchgeführt. Im Zuge der Studie sollen mehr als 170 Mumien, die 2500 bis 3000 Jahre alt sind, untersucht werden.

    Das Forschungsinstitut von Turpan in Xinjiang und das archäologische Forschungszentrum der Jilin University haben eine Vereinbarung über die gemeinsame Untersuchung der in der Nähe der Region Turpan gefundenen Mumien vereinbart. Es ist die erste große naturwissenschaftliche Anthropologiestudie in Xinjiang.

    Turpan hat eine einzigartige natürliche Umgebung, die sich durch Wind aus allen Himmelsrichtungen, geringe Regenfälle, hohe Temperaturen und trockene Luft auszeichnet, was die Erhaltung der historischen menschlichen Körper fördert.

    Der Untersuchung liegen mehr als 170 Mumien zugrunde, die 2500 bis 3000 Jahre alte sind. Unter ihnen sind Kinder, Jugendliche, Menschen mittleren Alters und ältere Leute. Alle Skelette wurden dem archäologischen Forschungszentrum der Jilin University für weitere Untersuchungen übergeben.

    Unter den zu untersuchenden Skeletten ist die Mumie eines Mannes mittleren Alters mit Schädelbruch und einer Beinprothese, der aus den historischen Gräbern von Shengjindian ausgegraben wurde. Wissenschaftliche Forschung fand heraus, dass die Beinprothese mehr als 2300 Jahre alt und damit ein paar hundert Jahre älter als das römische Capua-Bein - eine der frühesten bekannten Prothesen der Welt - ist.