China Xinjiang

中文 丨  English 丨  Deutsch 丨  日本語 丨  Français 丨  Русский

  • 1
  • 2
  • 3
  • Startseite
  • Aktuelles
  • Bilder
  • Xinjiang ABC
  • Videos
  • Empfehlungen
  • China wird weltweit größtes, lenkbares Radio-Teleskop bauen
    2018-01-15    Quelle:german.china.org.cn    Autor:

    Chinesische Behörden haben einem Plan zugestimmt, wonach ein Radio-Teleskop in der Stadt Qitai in der Autonomen Region der Uiguren Xinjiang gebaut werden soll. Sie merkten an, dass es sich bei dieser Einrichtung um das weltweit größte, voll lenkbare Radio-Teleskop mit einer einzelnen Satelliten-Schüssel handeln wird, wenn die Bauarbeiten abgeschlossen sind.

    Die Errichtung des Radio-Teleskops „Xinjiang Qitai 110“mit der Fachabkürzung „QT“ soll mit einer Leistung zwischen 150 Megaherz und 115 Gigaherz betrieben werden. Die laufenden Arbeiten werden unter der Anführung des Astronomischen Observatoriums von Xinjiang unter der Chinesischen Akademie der Wissenschaften (CAS) durchgeführt werden. Nach Angaben des Nachrichtendienstes Thepaper.cn wurden die Konstruktionspläne bereits am 26. Dezember 2017 von Chinas Nationaler Kommission für Entwicklung und Reform angenommen und bewilligt. Die Einrichtung soll verwendet werden, um Gravitationswellen, schwarze Löcher und dunkle Materie zu beobachten und zu erforschen.

    „Das Radio-Teleskop ‚Xinjiang Qitai 110‘ wird in der Lage sein, drei Viertel des Himmels abzudecken und zu scannen. Dazu zählt auch das Zentrum unserer Galaxie. Diese Einrichtung wird Chinas einziges, universales Radio-Teleskop sein, darüber hinaus dient es auch noch als einzigartiges Observationszentrum für den Weltraum“, sagte Zheng Yongchun dem Nachrichtendienst Thepaper.cn. Zheng ist ein leitender Wissenschaftler an der Chinesischen Akademie der Wissenschaften. Das Projekt ist ein Teil des „13. Fünf Jahres Plans“ der Autonomen Region Xinjiang und ein zusammenhängender Plan mit der Chinesischen Akademie der Wissenschaften. Gleichzeitig ist der vorgesehene Betriebsort Qitai bereits voll in die Phase der Konstruktion und Errichtung eingetreten. China hat in den letzten Jahren bei der Erforschung des Weltalls große Fortschritte gemacht. Das Land hat im Jahr 2016 ein sphärisches Radio-Teleskop mit einem Linsendurchmesser von 500 Metern  mit dem Namen FAST in der Provinz Guizhou in Betrieb genommen. Dabei handelt es sich um das weltweit größte Radio-Teleskop mit einer gefüllten Linsenöffnung.