Kuqa in Xinjiang

Kuqa ist eine der ältesten Städte Xinjiang, dem autonomen Gebiet der Uiguren. Auf Uigurisch bedeutet Kuqa lange Geschichte. In der Vergangenheit war der Ort auch unter dem chinesischen Namen Qiuzi bekannt. 
Kuqa befindet sich im südlichen Teil Xinjiangs. Es liegt zwischen dem Tianshan-Gebirge im Norden und dem Talimu-Becken im Süden. In der Nähe Kuqas sind vor allem die herrlichen Gebirgslandschaften des Tianshan zu bewundern. 
Kuqa liegt an der ehemaligen Seidenstraße. Es ist daher seit langer Zeit eine Drehscheibe verschiedener Kulturen. Die Musik der arabischen Welt und der zentralasiatischen Länder kamen über die ehemalige Seidenstraße nach Zentralchina. Dadurch wurde die traditionelle chinesische Musik bereichert und die Dichtkunst erhielt neue Impulse. Abgesehen von Musik- und Dichtkunst kam auch der Buddhismus über die Seidenstraße nach China. Kuqa war für etwa 2.000 Jahre eine buddhistische Hochburg. In der Nähe Kuqas kann man unzählige buddhistische ...

Sehenswürdigkeiten
Speisen
Spezialitäten
Kooperation    |    Über uns    |    Kontakt mit uns
Copyright © Wuzhou Interkontinentale Kommunikation GmbH. Alle Rechte vorbehalten