Volkstümliche „Mukam"-Kunst in Xinjiang
„Mukam" ist eine volkstümliche Kunst in Xinjiang, die Gesang, Tanz und Musizieren miteinander kombiniert und die kulturelle Tradition der Uiguren präsentiert. Die zwölf Mukams bilden das klassische Werk der Kunstform. Seit den vergangenen 600 Jahren werden die zwölf Mukams als „musikalischer Koran" der Uiguren betrachtet und von Generation zu Generation weitergeführt. „Daolang-Mukam" ist eine Strömung der Mukam-Kunst. Für die Angehörigen von „Daolang", die in Awat und im Nordwestgebiet des Tarim-Beckens leben,
Das "Daolang-Mukam" in Xinjiang
Durch das Karakunlun-Gebirge im uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang in Nordwestchina fließt der Fluss Yeltsiang, den die Uiguren "Daolang-Fluss" nennen. Die an beiden Ufern dieses Flusses lebenden Uiguren werden auch als "Daolang-Leute" bezeichnet. Die Lieder, die sie singen, heißen "Daolang-Mukam". "Mukam" ist eine volkstümliche Kunst, die Gesang, Tanz und Musik verbindet.
Berühmte Mukam-Musik aus Xinjiang
Mukam ist eine volkstümliche klassische Musikrichtung, die besonders in Xinjiang weit verbreitet ist. Das Wort Mukam kommt ursprünglich aus der arabischen Sprache und bedeutet Ort, Position oder Gesetz. Die berühmteste Mukam stammt aus Kashgar. Sie umfasst zwölf Teile und besteht aus Liedern, Tänzen und Melodien der uigurischen Nationalität. Sie wird Zwölf Mukam genannt und auch als Mutter der uigurischen Musik
Shache-Heimat des Mukams der Uiguren in Xinjiang
wie Sie wissen, ist das Uigurische Autonome Gebiet Xinjiang ein Sieldungsgebiet der nationalen Minderheiten in Nordwestchina. Die Einwohner in der Region sind begabt im Singen und Tanzen. Das Mukam ist eine volkstümliche Kunstart in der Region. Es ist eine Mischung aus Dichtung, Gesang, Tanz und Instrumenten. Das uigurische Mukam aus Xinjiang ist am 25. November 2005 in die dritte Liste der UNESCO für das mündliche und immaterielle Weltkulturerbe aufgenommen worden.
Das Leben der Mukam-Künstler in Turfan im Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang
Die uigurische Mukam-Kunst ist eine Kunstform, die Gesang, Tanz und Musizieren miteinander kombiniert sowie die kulturelle Tradition der Uiguren vielseitig und lebendig verkörpert. Das Turfan-Mukam ist ein wichtiger Bestandteil der uigurischen Mukam-Kunst. Turfan ist ein Regierungsbezirk im Zentrum des Uigurischen Autonomen Gebiets Xinjiang. Das Turfan-Mukam zeichnet sich durch seine alten Lieder, neuartigen Melodien sowie seine Kompatibilität mit anderen Instrumenten wie zum Beispiel dem Suona und der Trommel aus.
 
Kooperation    |    Über uns    |    Kontakt mit uns
Copyright © Wuzhou Interkontinentale Kommunikation GmbH. Alle Rechte vorbehalten