Das Leben älterer Maler und Kalligraphen in Xinjiang
In Xinjiang leben viele ältere Menschen, die ihren Lebensabend der chinesischen Malerei und Kalligraphie widmen. Sie sind so eng mit der Malerei und der Kalligraphie verbunden, dass sie nicht nur selbst malen und schreiben, sondern auch anderen Menschen, die ihre Werke bewundern, ihre Bilder und Kalligraphien schenken.
Liebe geht durch die Musik - russisch-chinesisches Ehepaar gibt Klavierstunden in Xinjiang
An einem sonnigen Morgen treffen wir den studierten Pianisten Lü Yan in seinem Haus in Xinjiang. Der gut aussehende 30-Jährige ist nach seinem Studium in Russland wieder in seine Heimat zurückgekehrt. Seine schöne Frau Irina stammt aus Russland und hat einen Doktortitel im Fach Klavier.
Arbeit und Leben der muslimischen Frauen in Xinjiang
In China leben 30 Millionen Moslems, über ein Drittel davon in dem Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang. In der Vergangenheit hatten die weiblichen Muslime aus vielerlei Gründen nicht viel zu Lachen, die Tradition und Kultur verbannte sie in der Gesellschaft nach ganz unten.
Das Leben der Mukam-Künstler in Turfan im Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang
Die uigurische Mukam-Kunst ist eine Kunstform, die Gesang, Tanz und Musizieren miteinander kombiniert sowie die kulturelle Tradition der Uiguren vielseitig und lebendig verkörpert. Das Turfan-Mukam ist ein wichtiger Bestandteil der uigurischen Mukam-Kunst.
Schönes Xinjiang, gutes Leben
M: Das Uigurische Autonome Gebiet Xinjiang befindet sich in der nordwestlichsten Ecke Chinas. Es ist eine der größten Provinzen in China und ist gleichzeitig ein Sammelbecken zahlreicher nationaler Minderheiten. Die Zentralregierung in Beijing bemüht sich seit Jahrzehnten, die Lebensbedingungen der Menschen in dieser Region zu verbessern.
 
Kooperation    |    Über uns    |    Kontakt mit uns
Copyright © Wuzhou Interkontinentale Kommunikation GmbH. Alle Rechte vorbehalten