Hotan in Xinjiang

Hotan war einmal ein bedeutendes buddhistisches Zentrum im Nordwesten des Reiches und ist bekannt für die reichen Jade-Vorkommen. 
Hotan liegt im Süden des uigurischen Autonomen Gebiets Xinjiang. Sein ehemaliger Name "Yutan" wird in historischen chinesischen Dokumenten häufig erwähnt. Heute machen Moslems den größten Teil der Bevölkerung aus. Früher war Hotan ein wichtiges Zentrum des Buddhismus im Nordwesten des Reiches. Historiker sagen, Hotan war die erste Station, als der Buddhismus von Indien nach China kam. Bereits im 1. Jahrhundert hatte man in Hotan den ersten Kontakt zum Buddhismus. Von Hotan aus verbreitete sich der Buddhismus in ganz China. Damals waren fast alle Menschen in Hotan Buddhisten und im 1. Jahrhunderten war Hotan ein viel besuchter buddhistischer Pilgerort. Auch heute kann man in Hotan noch viele buddhistische Stätten finden und Archäologen haben Jahrtausende alte buddhistische Relikte ausgegraben. 
Diese alte Stadt wurde in historischen Do...

Hotans Jade
Sehenswürdigkeiten
Spezialitäten
Kooperation    |    Über uns    |    Kontakt mit uns
Copyright © Wuzhou Interkontinentale Kommunikation GmbH. Alle Rechte vorbehalten