Altai - Schöne Landschaft und Legenden

Der Altai, am nördlichsten Rand Xinjiangs gelegen, ist eines der wichtigsten Viehzuchtgebiete Chinas und wird von den Einheimischen als die "Heimat des Goldes" bezeichnet. Landesweit ist der Altai durch die bildschöne Szenerie des Kanas-Sees und wegen der Legenden über ein Monster in diesem See bekannt. 
Der Kanas-See hat die Form einer Mondsichel und befindet sich in einem Tal des Altai-Gebirges, 160 km südlich der Kreisstadt Burqin. Er liegt 1370 Meter über dem Meeresspiegel und hat eine Fläche von 45 Quadratkilometern. Im stillen Wasser dieses 25 km langen und 2 km breiten Sees spiegeln sich bewaldete Bergspitzen. Auch das Ufer ist dicht mit Bäumen bestanden. Der Kanas-See ist ein echtes Paradies für Wasservögel wie Schwäne und Wildgänse. Wissenschaftliche Untersuchungen, die in den Jahren 1980 und 1985 hier durchgeführt wurden, wiesen in diesem See insgesamt 8 Fischarten nach. Eine davon ist Hucho taimen. In den letzten Jahren hat man im See mehrmals ein ze...

Sehenswürdigkeiten
Speisen
Spezialitäten
Kooperation    |    Über uns    |    Kontakt mit uns
Copyright © Wuzhou Interkontinentale Kommunikation GmbH. Alle Rechte vorbehalten