Extreme Raureifbildung in Xinjiang
Am Mittwoch erschien die Landschaft im Kreis Fuyun (Nordwestchina) ausschließlich aus Raureif zu bestehen. Die Höchsttemperatur lag zu dieser Zeit bei minus 12 Grad Celsius, die Tiefsttemperatur bei minus 25 Grad Celsius. Der starke Schneefall der vergangenen Tage sowie der drastische Temperatursturz sind die hauptsächlichen Gründe für das schöne Naturspektakel.
Xinjiang: Vier Jahreszeiten, vier Farben
Xinjiang hat nicht nur schöne Landschaften, melodische Volkslieder und vielfältige Sitten und Gebräuche verschiedener Minoritäten zu bieten, sondern auch zwei zauberhafte Elemente, Schnee und Eis. Diese Fotoserie zeigt die verschiedenen Farben Xinjiangs in verschieden Jahreszeiten.
Das Eis- und Schnee-Sportfestival in Wujiaqu eröffnet
Am 5. Januar wurde das 10. Eis- und Schnee-Sportfestival in Wujiaqu eröffnet. Die Stadtbewohner von Urumqi dürfen sich im „Hintergarten“ herzhaft mit Eis und Schnee vergnügen. Außerdem kann man in die Therme gehen, um das Leben in einer Welt von Eis und Schnee zu genießen.
Das Eis- und Schnee-Festival von Bosee
Am 15. Januar wurde das 6. Eis- und Schnee-Festival von Bosee eröffnet. Menschen aus dem ganzen Land wurden angelockt, um die lebensechten Figuren aus Eis und Schnee anzuschauen. Alle wollen den anderen nicht nachstehen, mit den süßen Cartoon-Figuren zu fotografieren. Mehr als 70 Kunstwerke aus Eis und Schnee präsentieren das einzigartige Märchenland von Südxinjiang.
Der gefrorene Kanas-See
Der Kanas-See, dessen Name auf mongolisch "schön und mysteriös" bedeutet, befindet sich im Altai-Gebirge in der nördlichen Spitze des Uigurischen Autonomen Gebiets Xinjiang. Im Norden grenzt der Kanas-See an Kasachstan, Russland und die Mongolei. Der See liegt 1.374 Meter über dem Meeresspiegel und ist an seiner tiefsten Stelle 180 Meter tief.
Prächtige Winterlandschaft in Kanas
Die Hemu-Landschaftszone befindet sich im Norden des Autonomen Gebiets Xinjiang und ist etwa 70 Kilometer von dem Kanas-See entfernt. Durch Birkenwälder, Flüsse, Holzhütte und Gebirge wird sie als "Hintergarten des Heiligen" ausgezeichnet. Außerdem ist sie im Winter ein natürliches Skigebiet.
Raureif in Xinjiang
Fotos vom 6. Dezember zeigt eine Landschaft voller Raureif im Bezirk Xemirxek der Stadt Altay im nordwestchinesischen Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang. Nach starkem Schneefall und niedrigen Temperaturen am Donnerstag bildete sich in der Stadt Altay Raureif.
 
Kooperation    |    Über uns    |    Kontakt mit uns
Copyright © Wuzhou Interkontinentale Kommunikation GmbH. Alle Rechte vorbehalten